Aktuelles
69. DFN-Betriebstagung
X-WiNner-Award für Hauke Heseding (KIT)
DFN-Infobrief Recht Ausgabe August 2018 erschienen
Leistungssteigerung ermöglicht Nutzercommunity High Speed Netzanbindung von bis zu 200 Gbit/s

Aktuelle Meldungen

16.07.2018

X-WiNner-Award für Hauke Heseding (KIT)



„Einmal anschnallen, bitte!“ – X-WiNner-Award für Hauke Heseding (KIT) und sein „SDN Cockpit“ beim 11. DFN-Forum Kommunikationstechnologien

 

X-WiNner Hauke Heseding (3. v. li.) mit Dr. Rainer Bockholt, Prof. Dr. Bernhard Neumair und Prof. Dr. Paul Müller (v. li.)


Über Ruhm, Ehre und ein Preisgeld von 1.000 Euro durfte sich Hauke Heseding vom Institut für Telematik des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) freuen. Im Rahmen des 11. DFN-Forums Kommunikationstechnologien am 27. und 28. Juni in Günzburg nahm der Informatiker den X-WiNner-Award 2018 entgegen. Die Auszeichnung richtet sich insbesondere an Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler. Heseding und seine Mitautoren vom KIT Robert Bauer, Addis Dittebrandt und Prof. Dr. Martina Zitterbart beschäftigen sich in ihrem Beitrag mit dem Trend Network Softwarization. Die softwarebasierte Virtualisierung von komplexen Netzwerkstrukturen mit Hilfe eines digitalen Ökosystems, des SDN (Software-defined Networking) Cockpits, eignet sich unter anderem für den praktischen Informatikunterricht von Studierenden. 

Unter dem Motto „verteilte Systeme im Wissenschaftsbereich“ hatten die Universität Ulm, die Zentren für Kommunikation und Informationsverarbeitung in Forschung und Lehre e.V. (ZKI), die Gesellschaft für Informatik e.V. und der DFN-Verein in das idyllisch auf einer Anhöhe gelegene Wissenschaftszentrum Schloss Reisensburg geladen. Neben hochkarätigen Beiträgen jüngster Forschungs- und Entwicklungsergebnisse, standen auch der persönliche Erfahrungs- und Wissensaustausch der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sowohl aus universitären als auch außeruniversitären Einrichtungen kamen, im Fokus der Veranstaltung.

Ein weiterer Höhepunkt und kleiner Wermutstropfen war die Verabschiedung von Prof. Dr. Paul Müller, der das Programmkomitee des Forums verlässt. Stellvertretend für die vielen Kolleginnen und Kollegen dankte Dr. Rainer Bockholt, stellvertretender Vorsitzender des DFN-Vereins, dem ehemaligen Leiter des Rechenzentrums der Technischen Universität Kaiserslautern für sein langjähriges Engagement und die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Mit seiner Erfahrung und seinem Wissen hatte der Wissenschaftler wesentlich zum Erfolg der Veranstaltung beigetragen. Gemeinsam mit Prof. Dr. Eike Jessen hob Müller das "DFN Forum" als Nachfolgeveranstaltung der "DFN-Arbeitstagung über Kommunikationsnetze" 2007 aus der Taufe. Ein Jahr später fand die Fachtagung zum ersten Mal in Kaiserslautern statt. Neu an Bord als Co-Vorsitzende waren Prof. Dr. Bernhard Neumair und Prof. Dr. Gabi Dreo Rodosek.

„Ich habe den Stab nun offiziell an meinen Nachfolger Prof. Dr. Sebastian Rieger übergeben und scheide demzufolge auch aus dem Programmkomitee aus, um jüngeren Kollegen Platz zu machen. Selbstverständlich bleibe ich dem DFN-Forum weiter verbunden und werde mich wenn möglich mit Beiträgen beteiligen“, betont Professor Müller.

„Nach dem Forum ist vor dem Forum“: Im kommenden Jahr begrüßt uns die Universität Magdeburg als Gastgeberin des 12. Forums Kommunikationstechnologien. Der Start zum Call for Paper sowie Veranstaltungshinweise werden in Kürze bekanntgegeben werden.

Die Beiträge zum 11. DFN-Forum Kommunikationstechnologien können Sie in der Digitalen Bibliothek der Gesellschaft für Informatik (GI) unter folgendem Link nachlesen:

https://dl.gi.de/discover?scope=20.500.12116%2F16569