Aktuelles
NHR geht an den Start
Karriere beim DFN
DFN-Infobrief Recht Ausgabe April 2019 erschienen
Leistungssteigerung ermöglicht Nutzercommunity High Speed Netzanbindung von bis zu 200 Gbit/s

Verschlüsselung

Auf Wunsch können die VoIP-Verbindungen zwischen der VoIP-Telekommunikationsanlage eines Teilnehmers und der VoIP-Plattform im Wissenschaftsnetz verschlüsselt werden. Dazu werden die Protokolle TLS (Transport Layer Security) und SRTP (Secure Real-Time Protocol) eingesetzt. Die Signalisierung, d. h. Rufaufbau, Rufsteuerung und Rufabbau werden über TLS verschlüsselt. Die Verschlüsselung des Medienstroms - der eigentlichen Sprachdaten - erfolgt über SRTP.

Für die Verschlüsselung der Signalisierung über TLS werden Zertifikate der DFN-PKI benötigt.

Mit der Verschlüsselung können Vertraulichkeit, Authentizität und Integrität der VoIP-Verbindungen auf dem Trunk gesichert werden.

     aktualisiert am: 08.05.2018 |