Aktuelles
NHR geht an den Start
Karriere beim DFN
DFN-Infobrief Recht Ausgabe April 2019 erschienen
Leistungssteigerung ermöglicht Nutzercommunity High Speed Netzanbindung von bis zu 200 Gbit/s

VoIP-Technik/Standards

Die VoIP-Telefonanlage des Teilnehmers wird per SIP-Trunking mit der VoIP-Infrastruktur verbunden. Es können je TK-Anlage zwei SIP-Trunks konfiguriert werden, um von der Georedundanz der VoIP-Infrastruktur zu profitieren.

Die Adressierung der Teilnehmer erfolgt gemäß E.164.

Die SIP-Signalisierung erfolgt gemäß RFC 3261 bzw. RFC 3398 unter Nutzung des UDP-Protokolls über Port 5060.

Die Verschlüsselung der Signalisierung erfolgt über das Protokoll TLS (Transport Layer Security). Die Verschlüsselung des Medienstroms wird über SRTP (Secure Realtime Protocol) durchgeführt.

Es werden die Audio-Codecs G.711a, G.711m, G.722, G.729ab angeboten. Die Aushandlung der Codecs erfolgt beim Verbindungsaufbau gemäß RFC 3264.

     aktualisiert am: 08.05.2018 |