Aktuelles
Karriere beim DFN
Call for Papers zum 12. DFN-Forum Kommunikations-technologien
DFN-Infobrief Recht Ausgabe Januar 2019 erschienen

Portanschluss

Ein Anwender eines Portanschlusses von DFNInternet (Port-Anwender) bekommt den Dienst an einem Kernnetzknoten des Wissenschaftsnetzes übergeben. Es bleibt dabei dem Port-Anwender überlassen, wie er seine Betriebsräume an den betreffenden Kernnetzknoten des DFN-Vereins anschließt. Grundsätzlich hat er dafür zwei Möglichkeiten:

1. Der Port-Anwender organisiert in eigener Verantwortung eine Zugangsleitung von seinen Betriebsräumen zum betreffenden Kernnetzknoten des DFN-Vereins. In diesem Fall stellt ihm der DFN-Verein am betreffenden Kernnetzknoten eine technische Schnittstelle zum Anschluss seiner Zugangsleitung zur Verfügung. Der Port-Anwender ist dabei für die Verfügbarkeit und Dienstqualität seiner Anbindung an den betreffenden Kernnetzknoten selbst verantwortlich.

2. Der Port-Anwender organisiert die Verbindung seiner Betriebsräume über das Netz eines Dritten (Gastgeber), der bereits über einen Anschluss an das Wissenschaftsnetz verfügt. Der DFN-Verein nimmt in diesem Fall den Datenverkehr des Port-Anwenders über diesen bestehenden Anschluss entgegen.

     aktualisiert am: 24.01.2018 |