++ Neues im DFN ++
DFN-Infobrief Recht Ausgabe März 2017 erschienen
13. Tagung der DFN-Nutzergruppe Hochschulverwaltung

Dienstbeschreibung DFNNetNews

Begriffe

Anwender sind Einrichtungen, die am DFN-Verbund teilnehmen (DFNInternet) bzw. wissenschaftliche Einrichtungen mit einem Anschluss an ein vergleichbares Netz,

Nutzer sind Angehörige eines Anwenders (z. B. Mitarbeiter, Studierende).

Leistungsangebot

Das Leistungsangebot DFNNetNews umfasst die Bereitstellung einer betrieblich-technischen Infrastruktur über die die Nutzer nach Maßgabe der Verfügbarkeit der technischen Komponenten Artikel im Usenet lesen und posten können. Zum Leistungsangebot gehören die nachfolgend aufgeführten Einzelleistungen:

     

  • Die Bereitstellung, der Betrieb und die Wartung eines geeigneten Serversystems sowie dessen Anbindung an das Wissenschaftsnetz des DFN-Vereins mit ausreichender Kapazität,
  • die Einrichtung lokaler Newsgruppen mit Verteilungs- und Zugriffsbeschränkung nach Vorgaben des Anwenders
  • kontinuierliche Zugangskontrollen für beide Nutzungsarten (s. u.),
  • Vergabe von Usernamen und Passwort bei Nutzerzulassung und jährliche Überprüfung der Nutzerzugehörigkeit zum Anwender,
  • Behandlung von Missbrauchsfällen, d. h. Überprüfung und Beantwortung von Beschwerden, ggf. Kontaktaufnahme mit der Anlass für die Beschwerde gebenden Einrichtung, Sperrung von User-Accounts (bei Nutzerzulassung),
  • Unterstützung der Anwender und Nutzer, d. h. Beantwortung von Anfragen (im Regelfall per E-Mail), Bereitstellung von FAQs, Konfigurationsanleitungen etc. im Web,
  • Garantie einer Haltedauer von Artikeln von mindestens 14 Tagen.
  •  

Nutzungsarten

Für die Nutzung des Dienstes gibt es zwei Zulassungsarten: Anwenderzulassung und Nutzerzulassung. Einrichtungen können eine der Zulassungsarten auswählen oder ohne zusätzliche Kosten beide Zulassungsarten in Anspruch nehmen.

A. Anwenderzulassung

Die Anwenderzulassung erfolgt über die Freischaltung von IP-Nummern-Bereichen und/oder Domainnamen eines Anwenders. Damit werden Zugriffe von Rechnern erlaubt, die entweder eine entsprechende IP-Nummer oder einen entsprechenden Nameserver-Eintrag besitzen. Bei dieser Art der Zulassung muss der Anwender einen Ansprechpartner benennen, der z. B. auftretende Missbrauchsfälle zeitnah bearbeitet.

B. Nutzerzulassung

Die Nutzerzulassung erfolgt über Anmeldung einzelner Nutzer per E-Mail mit einer E-Mail-Adresse aus der Domain des Anwenders. Mit der E-Mail-Adresse belegt ein Nutzer seine Zugehörigkeit zum Anwender. An diese Adresse werden ein individueller Username und ein Passwort übermittelt, die dann den Zugang zum Newsserver ermöglichen. Die Nutzerzulassung erlaubt es, den Dienst auch über beliebige Internet-Provider (z. B. auf Dienstreisen, Tagungen etc.) und Techniken (Modem, ISDN, DSL) unter Verwendung von Usernamen und Passwort zu nutzen.

Bei der Nutzerzulassung entfällt für den Anwender die Notwendigkeit, ein eigenes Missbrauchs-Management vorzuhalten, da im Fall des Missbrauchs der Nutzer über die verwendete eindeutige Kennung direkt identifiziert werden kann.

Entgelte:

Die Entgelte für die Nutzung des Dienstes DFNNetNews sind in drei Kategorien aufgeteilt, die sich an den Kategorien des DFNInternet-Dienstes orientieren.

 

erstellt am: 21.03.2003      aktualisiert am: 07.09.2015