++ Neues im DFN ++
DFN-Infobrief Recht Ausgabe März 2017 erschienen
13. Tagung der DFN-Nutzergruppe Hochschulverwaltung

FAQ DFNNetNews

     

  1. Welche Zugangsarten gibt es? Wo liegen die Unterschiede?
  2. Wie meldet sich ein Nutzer bei DFNNetNews an?
  3. Können lokale Newsgruppen eingerichtet werden?

In den Antworten werden die Begriffe "Anwender" und "Nutzer" werden wie folgt verwendet:

Anwender: Teilnehmer am DFN-Verbund im Sinne des WiN-Vertrages
Nutzer: Angehörige eines Anwenders (z. B. Mitarbeiter, Studierende)

1. Welche Zugangsarten gibt es? Wo liegen die Unterschiede?

Es gibt zwei verschiedene Möglichkeiten des Zugangs. Ein Anwender kann sich den lokalen Anforderungen entsprechend entweder für eine Zugangsart entscheiden oder beide Zugangsarten wählen. Die Kosten sind in allen Fällen gleich.

Anwenderzulassung - Freischaltung eines IP-Adressbereichs zum Lesen und Posten von News

Hierbei wird ein vom Anwender angegebener IP-Bereich für die Nutzung von DFNNetNews freigeschaltet.

Vorteile:
Alle Nutzer können den Dienst uneingeschränkt nutzen, sofern sie an einem Rechner aus dem IP-Bereich des Anwenders arbeiten, über einen DFN@home Zugang in diesem Bereich verfügen oder eine VPN-Verbindung dort hin eingerichtet haben. Eine individuelle Anmeldung der Nutzer beim News-Server ist nicht notwendig.

Nachteile:
Wenn ein Nutzer an einem Rechner arbeitet, der nicht zum festgelegten IP-Bereich gehört (z. B. bei einer Dialup-Verbindung von zu Hause oder bei einem Auslandsaufenthalt) erhält er keinen Zugriff. Die Verfolgung von Missbrauchsfällen liegt beim Anwender. Insbesondere bei öffentlichen PC-Pools und vielen Nutzern auf einem Server ist das Auffinden eines für einen Missbrauch verantwortlichen Nutzers sehr schwierig, z. T. sogar nicht möglich. Diese Problematik tritt für den Anwender nicht auf, wenn die Nutzerzulassung gewählt wird.

Nutzerzulassung - Individuelle Nutzer - Validierung mit Username und Passwort

Hierbei wird Nutzern von teilnehmenden Einrichtungen (Anwendern) auf individuellen Antrag (per E-Mail mit Absendeadresse aus der Domain des Anwenders) ein Username und ein Passwort für den Dienst zugewiesen.

Vorteile:
Die Nutzer können von jedem Internet-Rechner aus mit ihren persönlichen Anmeldedaten den Dienst in Anspruch nehmen. Im Missbrauchsfall kümmert sich das DFNNetNews-Team um die Bearbeitung des Vorfalls.

Nachteile:
Jeder Nutzer muss sich persönlich anmelden und sich seine Zugangsdaten zuweisen lassen. Die einzelnen Nutzer müssen per E-Mail-Reply einmal im Jahr nachweisen, dass sie noch Mitarbeiter/Studierender eines Anwenders sind.

2. Wie meldet sich ein Nutzer bei DFNNetNews an?

Das Verfahren ist abhängig von der Zugangsart, die der Anwender - also die Einrichtung, der der Nutzer angehört - gewählt hat. Eine Übersicht gibt es unter Teilnehmer DFNNetNews.

Bei Anwenderzulassung ist keine Anmeldung notwendig. Sie können den Dienst von jedem Rechner mit einer IP-Adresse der Anwenderdomain nutzen.

Achtung: Eine Nutzung von DFNNetNews von zu Hause oder von unterwegs ist bei dieser Zulassungsart nicht möglich.

Bei Nutzerzulassung schicken Sie zur Registrierung bitte eine E-Mail an dfnnetnews@cis.dfn.de, die folgende Angaben enthält:

    * Ihren vollständigen Namen (Vorname und Nachname)
    * Ihre E-Mail-Adresse bei Ihrer DFN-Mitgliedsorganisation

Nach Abschluss der Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail, in der Ihnen Username und Passwort zur Benutzung des Newsservers mitgeteilt werden.

Achtung: Die Mail muss eine Absendeadresse aus der Anwenderdomain haben. Mit dem Usernamen und dem Passwort können Sie dann DFNNetNews auch von zu Hause oder von unterwegs nutzen.

3. Können lokale Newsgruppen eingerichtet werden?

Ja, auf Wunsch des Anwenders können lokale Newsgruppen eingerichtet werden. Sofern nicht ausdrücklich anders gewünscht, unterliegen diese Newsgruppen einer Verteilungs- und Zugriffsbeschränkung, d.h. sie werden nicht an externe Server (Feeds) weitergegeben und können auf unserem Server auch nicht von einrichtungsfremden Nutzern genutzt werden.

 

Zur Einrichtung lokaler Newsgruppen werden die folgenden Informationen benötigt:

     

  • Ansprechpartner für allgemeine Fragen zur Hierarchie
  • Gruppennamen: Liste, nach Möglichkeit mit Kurzbeschreibung ("Tagline")
  • Gruppenstatus: moderiert/nicht moderiert
  • Moderationsadressen (nur bei moderierten Gruppen)
  • Gruppenpflege: Wer darf das Einrichten und Löschen von Gruppen veranlassen?

 

Fragen und Einrichtungswünsche richten Sie bitte per Mail an: dfnnetnews-support@cis.dfn.de

erstellt am: 26.03.2003      aktualisiert am: 07.09.2015