++ Neues im DFN ++
Deutsches Forschungsnetz erprobt Technologie für Terabit-Anschlüsse
Anwender im Deutschen Forschungsnetz realisieren 100-GB/s-Verbindungen in die USA

Die globalen Kooperationen

Fest verankert im globalen Verbund

Die Arbeit in Wissenschaft und Forschung benötigt bei den meisten Fachgebieten auch die Interaktion und Kommunikation mit einer Vielzahl von ausländischen Partnern. Die Anforderungen, die diese Anwendergruppen an eine Datenkommunikations-Infrastruktur stellen, erfordern deshalb ein leistungsfähiges nationales Wissenschaftsnetz und auch eine gute internationale Konnektivität.

In fast allen Ländern der Welt wird eine auf diesen Bedarf zugeschnittene Infrastruktur (National Research and Education Network, NREN) bereitgestellt und betrieben. Informationen zu diesen Netzen und den dafür verantwortlichen Organiationen sind hier zusammengestellt.

Autor(en): J. Pattloch,  Verantwortlich: J. Pattloch
erstellt am:  12.03.2003      aktualisiert am:  02.09.2013