++ Neues im DFN ++
Deutsches Forschungsnetz erprobt Technologie für Terabit-Anschlüsse
Anwender im Deutschen Forschungsnetz realisieren 100-GB/s-Verbindungen in die USA

FEDERICA

Projektpartner
GARR und ca. 20 weitere europäische Partner.

Förderung
EU

Ziele
Im FEDERICA-Projekt soll eine europaweite „technologie-agnostische“ Infrastruktur bereitgestellt werden, auf der Experimente bezüglich einer neuen Internet-Architektur in virtuellen Teilnetzen durchgeführt werden können. Das FEDERICA-Netz wird auf der existierenden Netzstruktur der NRENs und dem europäischen Backbone (GÉANT2) aufgebaut. Die FEDERICA-Knoten werden in den NRENs betrieben, und virtuelle Scheiben (slices) der FEDERICA-Infrastruktur werden an Nutzergruppen aus dem Bereich der Netzwerkforscher/-entwickler bereitgestellt. Die Nutzergruppen werden sich hauptsächlich aus EU-Projekten, R&E-Forschungsgruppen, Herstellern von Equipment und Forschungslaboren von Telekommunikationseinrichtungen oder auch Einzelpersonen rekrutieren.

Weitere Informationen

 

erstellt am:  16.06.2008      aktualisiert am:  02.08.2010