++ Neues im DFN ++
13. Tagung der DFN-Nutzergruppe Hochschulverwaltung
DFN-Infobrief Recht Ausgabe Januar 2017 erschienen

Faserplattform

Funktionsherrschaft sichert wichtige Vorteile

Die Basis des X-WiN bildet ein bundesweites Netz von ca. 10.000 km Glasfasern, die in mehreren Ringen angeordnet sind (Faserplattform). Die Faserplattform verbindet die Kernnetz-Standorte des X-WiN so miteinander, dass jeder Kernnetz-Standort über mindestens zwei unabhängige Wege erreichbar ist.

Die Faserplattform ist an das gemeinsam von den nationalen Forschungsnetzen organisierte europäische Verbindungsnetz GÉANT angeschlossen. Ergänzend ist die Faserplattform auch direkt mit dem jeweiligen Forschungsnetz einiger Nachbarländer (sog. "cross-border-fibre") verbunden.

Der DFN-Verein organisiert die Faserplattform in eigener Funktionsherrschaft und kann so unmittelbar von den damit verbundenen Vorteilen wie einem nahezu unerschöpflichen Vorrat an Bandbreite sowie einer maßgeschneiderten Topologie profitieren. Der DFN-Verein baut die Faserplattform entsprechend den Bedarfen seiner Anwender laufend weiter aus.

Topologie der Faserplattform

Autor(en): J. Pattloch Verantwortlich: J. Pattloch
erstellt am: 28.03.2007      aktualisiert am: 14.10.2015