++ Neues im DFN ++
Wettbewerb "Enlighten Your Research Global 2015" geht in die zweite Runde
SMS-Gateway im DFN-Fernsprechen
63. DFN-Betriebstagung
DFN-Infobrief Recht Ausgabe August 2015 erschienen
DFN-Mitteilungen Nr. 88 erschienen

Nachhaltigkeit

Die Bedarfsträger gestalten ihre Infrastruktur

Die Nachhaltigkeit des Deutschen Forschungsnetzes hat ihr Fundament im Governance-Modell, bei dem die Bedarfsträger (die Anwender aus Wissenschaft und Forschung) direkten Einfluss auf die Gestaltung und Weiterentwicklung von Netz und Diensten haben. Auf diese Weise ist ein Regelmechanismus implementiert, der für eine stetig steigende Zufriedenheit der Anwender mit dem Wissenschaftsnetz führen soll. Operativ ist dies umgesetzt in den Strukturen des Trägers des Deutschen Forschungsnetzes, dem DFN-Verein. Die Anwender können im DFN-Verein Mitglied sein und seine Geschicke mit beeinflussen. Vertreter der Anwender besetzen die Ausschüsse des Vorstandes mit externen Experten und beraten ihn auf diesem Wege in strategischen Fragen. Dieses Modell der direkten Einflussnahme der Bedarfsträger hat sich in mehr als 20 Jahren bewährt und ist ein Garant für eine nachhaltige Weiterentwicklung des Deutschen Forschungsnetzes.

Autor(en): J. Pattloch Verantwortlich: J. Pattloch
erstellt am: 08.05.2008      aktualisiert am: 10.09.2014