++ Neues im DFN ++
DFN-Infobrief Recht Ausgabe März 2017 erschienen
13. Tagung der DFN-Nutzergruppe Hochschulverwaltung

Optische Plattform

Ein nahezu unerschöpflicher Vorrat an Bandbreite

Zwischen den DWDM-Systemen an den Kernnetz-Standorten kann über die Faserplattform eine sehr große Anzahl an Verbindungen aus einem nahezu unerschöpflichen Vorrat an Bandbreite geschaltet werden. Diese Verbindungen bilden die Optische Plattform des X-WiN. Sie wird sowohl für die Vermaschung der Router zu einer IP-Plattform als auch für Virtuelle Private Netze (sog. Layer2-VPN) geschlossener Gruppen von Anwendern verwendet, insbesondere wenn diese Anwender sehr hohe Anforderungen an die Bandbreite haben.

Jede Verbindung der Optischen Plattform kann mit einer Ersatzschaltung über einen unabhängigen Zweitweg ausgestattet werden, um so höchsten Ansprüchen an die Verfügbarkeit zu genügen.

Die Optische Plattform ist mit dem europäischen Netz GÉANT sowie den Forschungsnetzen von mehreren Nachbarländern verbunden. Dadurch wird sichergestellt, dass die Nutzer des X-WiN nahtlos in die Spezialnetze der international aufgestellten wissenschaftlichen Communities (z.B. Hochenergiephysik) oder Ressourcenanbieter (z.B. High Performance Computing) integriert werden können.

Der DFN-Verein baut die Optische Plattform entsprechend den Bedarfen seiner Anwender laufend weiter aus.

erstellt am: 29.04.2008      aktualisiert am: 07.09.2015