Aktuelles
Leistungssteigerung ermöglicht Nutzercommunity High Speed Netzanbindung von bis zu 200 Gbit/s
Die DFN-Mitteilungen Nr. 93 sind erschienen
DFN-Infobrief Recht Ausgabe Juni 2018 erschienen
11. DFN-Forum Kommunikations- technologien am 27. und 28. Juni 2018

Quality of Service

Abgestimmte Maßnahmen bilden ein Gesamtpaket

Quality of Service (QoS) ist kein zusätzliches Feature, das sich an eine Netzinfrastruktur wie ein Add-on anflanschen lässt. Sie ist vielmehr das Resultat einer Vielzahl von aufeinander abgestimmten Maßnahmen, die im grundsätzlichen Design verankert sein müssen.

Um eine bedarfsgerechte QoS zu erreichen, muss insbesondere das Zusammenwirken der verschiedenen Plattformen betrachtet werden. Im Grundzug kann davon ausgegangen werden, dass sich die Quality of Service "nach oben vererbt" (z.B. von der Optischen Plattform auf die IP-Plattform). Es ist jedoch immer nützlich zu überlegen, ob in einer Plattform Mechanismen möglich sind, die eine Toleranz gegen (möglicherweise nicht beeinflußbare) Mängel von unterliegenden Plattformen erlauben.

Die Maßnahmen für QoS lassen sich im Wesentlichen in sieben Prinzipien des Designs einordnen, die beim Wissenschaftsnetz befolgt werden und zu dessen QoS maßgeblich beitragen: Reduktion, Homogenität, Funktionsherrschaft, Rightsizing, Fehlertoleranz, Prozessorganisation und Monitoring.

http://www.win-labor.dfn.de/cgi-bin/hades/map.pl?config=win

     aktualisiert am: 07.09.2015 |