++ Neues im DFN ++
Deutsches Forschungsnetz erprobt Technologie für Terabit-Anschlüsse
Anwender im Deutschen Forschungsnetz realisieren 100-GB/s-Verbindungen in die USA
Gemeinsame Pressemitteilung von ECI und DFN zum Terabit-Testbed
Größere Nutzungskapazität bei DFNVC

Quality of Service

Abgestimmte Maßnahmen bilden ein Gesamtpaket

Quality of Service (QoS) ist kein zusätzliches Feature, das sich an eine Netzinfrastruktur wie ein Add-on anflanschen lässt. Sie ist vielmehr das Resultat einer Vielzahl von aufeinander abgestimmten Maßnahmen, die im grundsätzlichen Design verankert sein müssen.

Um eine bedarfsgerechte QoS zu erreichen, muss insbesondere das Zusammenwirken der verschiedenen Plattformen betrachtet werden. Im Grundzug kann davon ausgegangen werden, dass sich die Quality of Service "nach oben vererbt" (z.B. von der Optischen Plattform auf die IP-Plattform). Es ist jedoch immer nützlich zu überlegen, ob in einer Plattform Mechanismen möglich sind, die eine Toleranz gegen (möglicherweise nicht beeinflußbare) Mängel von unterliegenden Plattformen erlauben.

Die Maßnahmen für QoS lassen sich im Wesentlichen in sieben Prinzipien des Designs einordnen, die beim Wissenschaftsnetz befolgt werden und zu dessen QoS maßgeblich beitragen: Reduktion, Homogenität, Funktionsherrschaft, Rightsizing, Fehlertoleranz, Prozessorganisation und Monitoring.

http://www.win-labor.dfn.de/cgi-bin/hades/map.pl?config=win

Autor(en): J. Pattloch,  Verantwortlich: J. Pattloch
erstellt am:  30.04.2008      aktualisiert am:  02.05.2013